Blutdruck
Furosemide

Furosemide

Wirkstoff: furosemide

Furosemide dient der Behandlung von Ödemen (Einlagerung von Flüssigkeit aus dem Gefäßsystem) und Schwellen, die durch Herzinsuffizienz, Leberzirrhose oder Nierenversagen verursacht werden können.
In unserer Versandapotheke können Sie Furosemide in den Dosierungen 40mg und 100mg ohne Rezept kaufen und endlich Ihre Gesundheitsprobleme lösen. Im Folgenden erhalten Sie weitere Informationen zu Furosemide - zur Einnahme, zur Wirkung und den Nebenwirkungen.

Wir akzeptieren: Viagra Levitra

Furosemide 100 mg

Paket Pro Artikel Preis Erspartes
60 Pillen
Gratis Viagra, Cialis oder Levitra
€0.65 €38.88 Jetzt kaufen
90 Pillen
Gratis Viagra, Cialis oder Levitra
€0.59 €52.49 €5.83 Jetzt kaufen
120 Pillen
Gratis Viagra, Cialis oder Levitra
€0.55 €66.10 €11.66 Jetzt kaufen
180 Pillen
Gratis Viagra, Cialis oder Levitra
€0.52 €93.31 €23.33 Jetzt kaufen
270 Pillen
Gratis Viagra, Cialis oder Levitra
€0.49 €134.14 €40.83 Jetzt kaufen
360 Pillen
Gratis Viagra, Cialis oder Levitra
Gratis Luftpostlieferung
€0.48 €174.97 €58.32 Jetzt kaufen

Furosemide 40 mg

Paket Pro Artikel Preis Erspartes
90 Pillen
Gratis Viagra, Cialis oder Levitra
€0.35 €31.07 Jetzt kaufen
180 Pillen
Gratis Viagra, Cialis oder Levitra
€0.31 €55.92 €6.21 Jetzt kaufen
270 Pillen
Gratis Viagra, Cialis oder Levitra
€0.30 €80.78 €12.43 Jetzt kaufen
360 Pillen
Gratis Viagra, Cialis oder Levitra
€0.30 €105.64 €18.64 Jetzt kaufen

Beschreibung

Hinweise

Furosemid wird zur Behandlung von Flüssigkeitsansammlungen und Schwellungen, die durch kongestiver Herzinsuffizienz, Leberzirrhose oder Nierenerkrankungen verursacht werden, eingesetzt. Es dient auch in Kombination mit anderen Medikamenten zur Behandlung von Flüssigkeitsansammlungen in der Lunge. Furosemid ist eine Diuretika. Schleifendiuretika ermöglichen es den Nieren, größere Mengen von Elektrolyten (insbesondere Natrium-und Kaliumsalze) zu zersetzen und mehr Wasser als normal (diuretische Wirkung) zu produzieren. Schleifendiuretika sind nützlich für die Behandlung vieler Bedingungen, in denen Salz und Wasserretention (z.B. Ödem, Schwellung) ein Problem sind.

Anleitung

Verwenden Sie Furosemide wie von Ihrem Arzt verordnet wurde.

  • Nehmen Sie das Medikament nicht in größeren Mengen oder länger als empfohlen. Befolgen Sie die Anweisungen auf der Verpackungsbeilage.
  • Ihr Arzt kann Ihre Dosis gelegentlich ändern, um sicherzustellen, dass die beste Wirkung erzielt wird.
  • Nehmen Sie Furosemide durch den Mund mit oder ohne Nahrung.
  • Um sicher zu sein, dass Furosemide keine schädliche Wirkungen verursacht, wird Ihr Blut auf einer regulären Basis getestet werden. Ihre Nieren-oder Leberfunktion kann auch geprüft werden. Verpassen Sie keine Untersuchung.
  • Wenn Sie wegen Bluthochdruck behandelt werden, nehmen Sie dieses Medikament weiter, auch wenn Sie sich wohlfühlen. Hoher Blutdruck hat oft keine Symptome.
  • Furosemid kann die Menge an Urin erhöhen oder führt dazu Sie öfter zu urinieren, wenn Sie mit der Einnahme beginnen.
  • Wenn Sie eine Einnahme von Furosemid verpasst, verwenden Sie es so bald wie möglich. Wenn es Zeit für Ihre nächste Einnahme ist, überspringen Sie die vergessene Dosis und gehen Sie zurück zu Ihrem regelmäßigen Einnahmeschema. Verwenden Sie nicht 2 Dosen auf einmal.

Lagerung

Bewahren Sie Furosemid an einem kühlen, trockenen Ort auf. Sollte der Verschluss beschädigt sein, benutzen Sie Furosemid bitte nicht.

Sicherheitshinweise

Verwenden Sie Furosemide nicht, wenn:

  • Sie allergisch gegen jegliche Wirkstoffe in Furosemide sind
  • Sie nicht in der Lage sind zu urinieren

Einige medizinische Bedingungen können mit Furosemide interagieren. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie irgendwelche medizinischen Bedingungen haben, vor allem, wenn einer der folgenden Punkte auf Sie zutrifft:

  • wenn Sie schwanger sind, planen, schwanger zu werden, oder stillen
  • wenn Sie verschreibungspflichtige oder nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel, pflanzliche Zubereitung oder Nahrungsergänzungsmittel einnehmen
  • wenn Sie Allergien gegen Medikamente, Nahrungsmittel oder andere Substanzen haben
  • wenn Sie Flüssigkeit im Bauch haben, Hörschäden, Lebererkrankungen, Diabetes mellitus, niedrigen Urinausscheidung, hohe Harnsäure im Blut-Gehalt, eine Bluterkrankung, Nierenerkrankungen oder Lupus haben, Sie einen Herzinfarkt hatten oder Sie dehydriert sind.

Einige Arzneimittel können mit Furosemide interagieren. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, vor allem einer der folgenden Eigenschaften sind:

  • Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs) (z.B. Ibuprofen, Indomethacin), weil sie die Wirksamkeit von Furosemide verringern können
  • Aminoglykoside (z.B. Gentamicin), Angiotensin-Converting-Enzym (ACE)-Hemmer (z.B. Captopril), Ethacrynsäure, oder Salicylate (z.B. Aspirin), weil schwerwiegende Nebenwirkungen auf die Nieren (verminderte Fähigkeit zu urinieren) und Ohren (Hörverlust) auftreten können
  • Chloralhydrat, da Nebenwirkungen, wie übermäßiges Schwitzen, Herzrasen und Veränderungen im Blutdruck auftreten können
  • Digoxin oder Lithium, weil das Risiko der Nebenwirkungen durch Furosemid erhöht werden kann

Dies ist keine vollständige Liste aller Interaktionen, die auftreten können. Fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie Furosemide mit anderen Medikamenten einnehmen.

Wichtige Sicherheitshinweise:

  • Furosemid kann Schläfrigkeit, Schwindel oder verschwommenes Sehen auslösen. Diese Auswirkungen können noch schlimmer, wenn Sie es mit Alkohol oder bestimmte Medikamente interagieren. Verwenden Sie Furosemid mit Vorsicht. Nicht Auto fahren oder andere möglicherweise unsichere Aufgaben erledigen bis Sie wissen, wie Sie auf Furosemid reagieren.
  • Furosemid kann zu Schwindel, Benommenheit oder Ohnmacht führen, Alkohol, heiße Wetter, Sport, Fieber können diese Effekte verstärken. Um dies zu verhindern, sitzen oder stehen sie ruhig, vor allem am Morgen. Setzen oder legen Sie sich bei den ersten Anzeichen einer dieser Effekte.
  • Diabetes-Patienten - Prüfen Sie öfter Ihren Blutzuckerspiegel. Fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie die Dosis Ihres Diabetes-Medizin ändern.
  • Der Blutdruck sollte überwacht werden, wenn Sie Furosemide einnehmen.
  • Ihr Arzt kann Ihnen eine Kalium-Ergänzung verschreiben. Wenn dem so ist, nehmen Sie die Kalium-Ergänzung genau wie vorgeschrieben. Fangen Sie nicht an zusätzlich Kalium auf eigene Faust einzunehmen.
  • Furosemid kann leicht zu Sonnenbrand führen. Meiden Sie die Sonne, Höhensonne oder Solarien, bis Sie wissen, wie Sie auf Furosemid reagieren. Verwenden Sie einen Sonnenschutz, wenn Sie sich im Freien aufhalten.
  • Labortests, einschließlich des Blutbilds, können durchgeführt werden, während Sie Furosemid verwenden. Diese Tests können verwendet werden, um Ihren Zustand zu überprüfen oder auf Nebenwirkungen zu überwachen. Achten Sie darauf, alle Arzt-und Labor-Terminen wahrzunehmen.
  • Vorsicht ist geboten bei der Verwendung von Furosemid bei Kindern, da sie möglicherweise empfindlicher auf die Auswirkungen reagieren.
  • Schwangerschaft und Stillzeit: Wenn Sie schwanger werden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt die Vorteile und Risiken der Verwendung von Furosemid während der Schwangerschaft ab..

Nebenwirkungen

Alle Arzneimittel können Nebenwirkungen haben, die aber viele Menschen haben keine oder nur geringfügige, Nebenwirkungen.

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt, wenn dieser am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen fortbestehen oder als störend empfunden werden:

Verstopfung, Durchfall, Schwindel, Benommenheit (insbesondere beim Aufsetzen oder stehend), Appetitlosigkeit, Übelkeit, vorübergehende Sehstörungen.

Lassen Sie sich sofort ärztlich behandeln, wenn dieser schwere Nebenwirkungen auftreten:

Schwere allergische Reaktionen (Hautausschlag, Nesselsucht, Atembeschwerden, Engegefühl in der Brust, Schwellungen im Mund-, Gesichts-, Lippen oder Zunge), Verwirrung, dunkler Urin, weniger Harndrang, Ohnmacht, schneller oder unregelmäßiger Herzschlag, Fieber, Schüttelfrost, oder anhaltende Halsschmerzen, vermehrter Durst, Gelenkschmerzen, Schwellung, Wärme oder Rötung (insbesondere der großen Zehe), psychische oder Stimmungsschwankungen, Muskelschmerzen oder Krämpfe, Taubheit oder Kribbeln, rot oder geschwollene Blasen, Schälen der Haut; Krampfanfälle, schweren oder anhaltenden Schwindel, schweren oder anhaltenden Übelkeit oder Magenschmerzen, Atemnot, ungewöhnliche blaue Flecken oder Blutungen, ungewöhnliche Schläfrigkeit, Unruhe, Müdigkeit oder Schwäche; ungewöhnlich trockener Mund, Erbrechen, Gelbfärbung der Augen oder der Haut.

Dies ist keine vollständige Liste aller Nebenwirkungen, die auftreten können. Wenn Sie Fragen zu Nebenwirkungen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Pack

Ihre Bestellung wird sicher verpackt und verschickt innerhalb von 24 Stunden.
So wird Ihr Paket aussehen, Bilder stammen von echten Sendungen.
Verpackt in einen normalen geschützten Kuvert bleibt sein Inhalt für andere unbekannt.

Potenzmittel kaufen